Werbung ausblenden
Feuchte Fickfotze wird geleckt

Der Hausherr ist ganz scharf auf seine Haushälterin, da er von seiner eigenen Frau nichts mehr wissen will. Da schwillt bei dem Fick Notstand dann schon mal der Pimmel wenn er eine scharfe Schlampe sieht. So eine ist seine Haushälterin nämlich, vor allem wie sie da mit ihren langen schlanken Beinen auf der Leiter steht und man ihre schwarzen Strapsen und das knappe Höschen gut sehen kann macht ihn total an. Er streichelt ihr immer wieder die Beine rauf und runter und versucht sie zum Bumsen zu überreden. Aber so leicht macht sie es ihm nicht, auch wenn sie schon eine nasse Fotze bekommen hat. Sie erklärt erstmal, das sie bedeutend mehr Geld haben will für ihre Dienste. Dann endlich wird sie sich einig mit dem Hausherrn und er darf ihr das Kleid ausziehen und ihre straffen Titten bewundern und streicheln. Danach lässt sie sich von ihm die nasse Fotze lecken . Er hält ihr seinen schon steifen Schwanz vor das Gesicht und sie bläst ihm gekonnt einen. Härter geht der Fickprügel nun wirklich nicht mehr und der Kerl rammt ihn dem Luder in die nasse Fotze. Das macht sie so richtig geil und sie stöhnt vor Lust. Die beiden gehen voll ab beim ficken.

Schreibe einen Kommentar

Du must Angemeldet sein um einen Kommentar zu Posten.